Kreismeisterschaft Reservistenverband der Bundeswehr – 07.04.

Dieses Jahr hatten wir das erste Mal die Ehre, den Reservistenverband der Bundeswehr aus der Kreisgruppe Lüneburg zu ihrer Kreismeisterschaft auf unserem Schießstand begrüßen zu dürfen. Am Samstag, den 07.04., trafen sich insgesamt 29 Starter im Hollenstedter Schützenholz, um sich im ersten Teil der Kreismeisterschaft in den Disziplinen Dienstpistole und Revolver zu messen. Um 9 Uhr begann der Tag bei schönem Frühlingswetter mit einem stärkendem Frühstück. Danach begrüßte der Leiter der Veranstaltung Denis Lauber die erschienenen Reservisten und erläuterte den Ablauf des Schießtages. Im Nachgang ging es zur Anmeldung und Kontrolle der Waffen und Unterlagen. Für 10 Uhr war der Schießbeginn in der Disziplin Dienstpistole angesetzt, es folgte eine Mittagspause zur Stärkung mit selbstgemachten Frikadellen und Kartoffelsalat. Anschließend wurde das Schießen mit dem Revolver fortgesetzt. Am Ende stand gegen 15 Uhr die Siegerehrung des Tages für die beiden geschossenen Disziplinen an und es wurde von einigen noch die Zeit genutzt, über den Schießtag und die erzielten Ergebnisse zu diskutieren. Alles in allem waren die Reservisten wie auch der Schützenverein zufrieden mit dem Tag und so wurden schon erste Gespräche über ein erneutes Gastspiel einer Meisterschaft der Reservisten in Hollenstedt geführt.

 

Pokal- & Preisschießen – 16.04. bis 19.04.

Vom 16.04. bis zum 19.04. findet wieder das jährliche Pokal- und Preisschießen im Hollenstedter Schießstand statt. Geschossen werden kann an diesen vier Tagen jeweils von 18:30 bis 22 Uhr in den folgenden Kategorien (alles KK-Standauflage):

  • Wanderpokal
  • Schützen-Wanderpokal
  • Damenpokal
  • Preisschießen

Die Pokal- und Preisverteilung findet am 18. Mai ab 19:30 Uhr im Hollenstedter Schießstand statt. Die Ergebnisse werden auf dieser Seite bekanntgegeben. Nicht abgeholte Preise verfallen an den ausrichtenden Verein.

Samtgemeindekönigsschießen – 17.03.

Am vergangenen Samstag fand das 25. Samtgemeindekönigsschießen in Holvede statt. Die Veranstaltung war von den drei Vereinen aus der Samtgemeinde wie gewohnt gut besucht. Wir traten mannstark zum Schießen an und waren mit allen Hollenstedter Würdenträgern vertreten. Der Holveder Präsident Peter Lemmermann bedankte sich bei seiner Begrüßung besonders bei unserem Schützenbruder Horst Lefers, der dieses Schießen 1994 ins Leben gerufen hat. Die Stimmung im Schießstand war gut, neben dem Schießen wurde Karten gespielt, geknobelt und die Zeit für viele Gespräche genutzt. Die Holveder Damen hatten Kuchen und Torten im Angebot und als warme Mahlzeit wurden Frikadellen und Bockwurst mit Kartoffelsalat gereicht. Mit leichter Verspätung gab Präsident Peter Lemmermann bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung schließlich die Schießergebnisse bekannt. Unsere Junschützenkönigin Saskia Thiemann konnte in ihrer Klasse die anderen Mitstreiter hinter sich lassen und den Titel der Samtgemeinde-Junschützenkönigin erringen. Sichtlich erfreut war auch unser neuer Schützenbruder Vinzenz Pfannes, der bei der Preisscheibe den ersten Platz mit einem Teiler von 7,7 erreichte. Leider war dies nicht der beste Teiler des Tages, diesen schoss Janina Gehoff aus Moisburg mit 7,1. Alles in allem kann man sagen, dass es ein toller Tag in Holvede war, bei dem alle Beteiligten viel Spaß hatten und auch nach der Siegehrung noch die Zeit nutzten, um die Schießergebnisse ausgiebig zu diskutieren.

Generalversammlung – 09.03.

Am Freitag Abend fand die alljährliche Generalversammlung im Hollenstedter Schießstand statt. Die Versammlung war gut besucht und alle Plätze waren besetzt. Der Präsident Rüdiger Kummer eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte die anwesenden Schützen, sowie die anwesenden Majestäten besonders mit einem „Gut Schuss“. Als besonderer Gast war der Vizepräsident des Schützenverbandes Nordheide und Elbmarsch Wilfried Stresow anwesend, der zwei Hollenstedter Schützen mit Ehrungen des Verbandes bedachte. Nach den Berichten aus den einzelnen Sparten überreichte Vizepräsident Claus-Wilhelm Ritscher Ehrungen für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaft an einige der Schützen. Die Kassenprüfung fiel positiv aus und somit wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und einstimmig erteilt. Nun kam einer der spannendsten Tagesordnungspunkte des Abends, die Wahlen. Hier standen turnusgemäß einige Veränderungen an und diese Posten sollten natürlich neu besetzt werden. Als neue Kassiererin wurde Barbara Plüquett in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Peter Deutsch wurde in seiner Funktion als Schriftführer bestätigt und für eine weitere Amtszeit gewählt. Als neuer 2. Kassierer stößt der langjährige Kassenprüfer Bernd Oelkers zum Vorstand hinzu und wird Barbara Plüquett in den nächsten vier Jahren unterstützen. Auch auf der Position des 1. Platzmeisters gab es eine Veränderung. Ralf Nehring stellte sich nach langer Arbeit als 1. Platzmeister nicht mehr zur Verfügung, seinen Platz nahm Sören Holst ein. Zudem legte Uwe Stelling sein Amt als Pressewart nieder, ihm folgte Arne Popp. Uwe wird dem Verein aber weiterhin als Fotograf zur Verfügung stehen. Zum Schluss standen jeweils noch Wahlen für ein Ehrenratsmitglied und einen Kassenprüfer an. Zu diesen wurden Heinz Meier (Ehrenrat) und Jürgen Lorenz (Kassenprüfer) gewählt. Des Weiteren gab es noch Zugführer und Spartenleiter zu bestätigen, die in den Spartenversammlungen bereits gewählt wurden. Als einziger Antrag des Abends wurde der vom letztem Jahr zurückgestellte Antrag zum Thema Arbeitsdienste zur Diskussion und Abstimmung gestellt. Zu diesem Thema gab es erwartungsgemäß viele Wortmeldungen und Diskussionen, doch am Ende stand eine positive Abstimmung zu folgender Regelung: jeder Schütze muss im Jahr zwei Arbeitsdienste à eine Stunde ableisten. Dieser Arbeitsdienst umfasst Tresendienste, Arbeitsdienste auf dem Platz und Kassendienste. Sollte ein Schütze diese zwei Arbeitsdienste nicht ableisten, so muss er 10€ Strafe pro nicht abgeleistetem Arbeitsdienst zahlen. Zu bereits weit fortgeschrittener Stunde ging es um die Bekanntgabe der Bausteine für die Anschaffung des neuen Zeltes. Der Vorstand hatte, wie bereits zum Bau des neuen Schießstandes 2004, für jeden Schützen Bausteine à 100€ vorbereitet, um darüber den Verein mit einem zinslosen Darlehen finanziell zu unterstützen. Jeder Schütze kann beliebig viele Bausteine erwerben. Der Präsident Rüdiger Kummer hob an dieser Stelle noch einmal hervor, dass zusätzlich zum Kauf von Bausteinen Spenden natürlich immer gern gesehen sind. Als letzter Punkt der Versammlung stand die Vorstellung unserer neuen Vereinshomepage an. Hendrik von Dankbahr und Arne Popp zeigten den anwesenden Schützen alle wichtigen Neuerungen und den grundsätzlichen Aufbau der Seite über einen Beamer. Gegen 22:50 Uhr schloss der Präsident die Versammlung und wünschte noch einen gemütlichen Restabend im Schießstand mit der Hollensteder Blasmusik.

 

 

Frühjahrsschießen – 11.03.

Am kommenden Sonntag, den 11.03. findet von 10-12 Uhr das alljährliche Frühjahrsschießen im Hollenstedter Schießstand statt!

Das Frühjahrsschießen ist traditionell der Start in die neue Schießsaison und offen für jedermann. Alle interessierten Nichtmitglieder sind gern gesehen, bei dieser Veranstaltung mal den Schützenverein und die Schützen kennenzulernen. Für viele Hollenstedter Schützen ist dies ein fester Termin im Kalender, um an einem hoffentlich frühlingsfrohen Sonntagvormittag die neue Schießsaison einzuläuten.

Es warten unter anderem leckere Fleischpreise auf die Teilnehmer. Geschossen wird in zwei Klassen, getrennt nach Vereinsgewehr und eigenem Gewehr, um die Chancen gleich zu halten.

Hollenstedter Mallorca Nacht – Der Vorverkauf beginnt!

Am 02.06.2018 startet die erste Hollenstedter Mallorca Nacht, sichert euch ab heute Karten für das Party Highlight 2018!

Vorverkaufsstellen sind auch in eurer Nähe zu finden:

  • ACADEMY Fahrschule (Hollenstedt, Tostedt, Meckelfeld)
  • Goldschmiede Dallmann (Buxtehude)
  • Restaurant „Zur alten Linde“ (Hamersen)

Oder im Ticketshop von „Mallorcapartys Deutschland“.

Die ersten 250 Karten kosten in den Vorverkaufsstellen nur 14 €! Danach gibt’s die Karten für 15 €. Abendkasse: 19 €.

Außerordentliche Generalversammlung

Am 31.01.2018 fand eine außerordentliche Generalversammlung zum Thema „Anschaffung eines Festzeltes“ im Hollenstedter Schießstand statt. Diese außerordentliche Versammlung war von den Hollenstedter Schützen auf Grund der Wichtigkeit für die Zukunft des Vereins gut besucht und es gab erwartungsgemäß viele Fragen zu klären. Der Präsident Rüdiger Kummer eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte die anwesenden Schützen, sowie die anwesenden Majestäten besonders mit einem „Gut Schuss“. Nach einer groben Vorstellung zur Finanzierung des neuen Festzeltes und dem Für und Wider durch den Vorstand gab es viele Wortmeldungen der Schützen, gefolgt von offenen Diskussionen. Am Ende fand eine geheime Abstimmung statt. Die Versammlung kam zu dem Ergebnis, dass ein neues Festzelt angeschafft werden soll. Um 22 Uhr schloss der Präsident die Versammlung, dankte allen erschienenen Schützen und wünschte einen guten Heimweg.

Hollenstedter Königsball 2018

Am 13. Januar lud unser König Daniel Kummer „der fliegende Zeltmeister“ mit seiner Königin Wiebke und den Adjutantenpaaren zum Königsball in den Hollenstedter Hof. Die Adjutantenpaare hatten den Saal toll geschmückt und es fanden sich viele Hinweise auf den Beruf unseres Königs. Wie jedes Jahr begann der Abend mit dem Einmarsch der Hollenstedter Majestäten, angeführt von unserem Spielmannszug. Zu den Ehrentänzen heizte die Band „Euro Line“ ordentlich ein und sorgte den ganzen Abend für eine volle Tanzfläche. Die vielen Gäste und die Hollenstedter Schützen hatten viel Spaß bei netten Gesprächen, beim Tanzen oder auch bei einem Sekt unten in der Sektbar, sodass die Königscrew sicher zufrieden sein kann mit dem diesjährigen Königsball.