Zeltkommission

Die Zeltkommission ist für den Auf- und Abbau der Zelte des Schützenvereins zuständig. Seit 1969 bauen die Schützenbrüder der Zeltkommission unser großes Festzelt, sowie bei Bedarf das kleine Zelt auf dem Festplatz im Schützenholz auf. Von 1969 bis 2017 war das große Zelt ein Stahlzelt mit 600 qm überdachter Fläche. Im Frühjahr 2018 wurde auf einer außerordentlichen Versammlung beschlossen, das alte Stahlzelt durch ein neues Aluminiumzelt mit 525 qm überdachter Fläche zu ersetzen. Das kleine Zelt mit 120 qm überdachter Fläche wurde 1978 angeschafft und ist ebenfalls ein Aluminiumzelt.

Damit beim Auf- und Abbau alles reibungslos vonstatten geht, organisieren, planen und überwachen die drei Zeltmeister Daniel Kummer (1. Zeltmeister), Patrick Künne (2. Zeltmeister) und Rüdiger Boie (3. Zeltmeister) die Aktivitäten der Zeltkommission. Es dauert ungefähr 10 Stunden, bis der Boden verlegt und die rund 650 qm Fläche unter Dach sind. Der Abbau, in Abhängigkeit von stattfindenden Veranstaltungen, geschieht bis Mitte September und ist bei günstiger Witterung in etwa der gleichen Zeit zu schaffen.

Auch für Veranstaltungen außerhalb des Schützenvereins wurden unsere Zelte schon häufig genutzt. So zum Beispiel jahrelang zur NDW-Oldie-Party oder auch zum 90-jährigen Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr. Zu diesen Veranstaltungen haben die Ausrichter vom TuS Jahn und die Kameraden von der freiwilligen Feuerwehr beim Auf- und Abbau mit angepackt. Des Weiteren haben in unseren Zelten auch einige Abschlussbälle, Hochzeiten, Jubiläen oder einige Jahre der Gottesdienst im Schützenholz mit anschließendem Frühschoppen stattgefunden.

Unser Highlight ist natürlich jedes Jahr am Wochenende um den zweiten Sonntag im Juli das Hollenstedter Schützenfest. Zudem gibt es seit 2016 das Hollenstedter Oktoberfest, sowie seit 2018 die Hollenstedter Mallorca Nacht.

Die Zeltkommission ist eine bunt gemischte Truppe verschiedensten Alters, bei der der Spaß nie zu kurz kommt. Auch für Verpflegung nach den anstrengenden Zeltarbeiten sorgen die drei Zeltmeister immer und einmal im Jahr wird eine tolle Ausfahrt organisiert. Interessierte Mitstreiter sind gern gesehen.

Zeltaufbau im Zeitraffer