Samtgemeindeschießen – 16.03.

Am heutigen Tag fand das traditionelle Samtgemeindeschießen statt. Gastgeber war in diesem Jahr der Schützenverein Moisburg. Die Veranstaltung begann um 13 Uhr und nachdem nach und nach alle Schützen der drei teilnehmenden Vereine Moisburg, Holvede und Hollenstedt eingetroffen waren, begrüßte der Moisburger Präsident Jürgen Fischer alle Anwesenden und gab eine kurze Info zum Ablauf des Schießens sowie zu den Rahmenbedingungen. Wir traten gewohnt mannstark zum Schießen an und waren mit allen Hollenstedter Würdenträgern vertreten. Diese wurden natürlich von den Adjutanten, dem Vorstand und weiteren interessierten Schützen begleitet. Wie üblich wurde die Zeit in den Schießpausen für viele Gespräche genutzt. Die Verpflegung war bestens organisiert, die Moisburger Damen hatten Kuchen und Torten gebacken und als warme Mahlzeit waren Frikadellen und Bockwurst mit Kartoffelsalat im Angebot. Gegen 18 Uhr gab der Moisburger Schießwart bei der Siegerehrung die Schießergebnisse der einzelnen Klassen und des Preisschießens bekannt. Neuer Samtgemeinde-König wurde Patrick Heins aus Moisburg. Starker Sieger bei der Preisscheibe wurde unser neuer Präsident Claus-Wilhelm Ritscher mit einem hervorragenden Teiler von 5.

Generalversammlung – 08.03.

Am gestrigen Abend fand die alljährliche Generalversammlung im Hollenstedter Schießstand statt. Vor Beginn gab der Spielmannszug einige Märsche zum besten und den anwesenden Schützen einen Einblick in das aktuelle Repertoire des Zuges. Wie zu erwarten, war die Versammlung gut besucht, denn unser langjähriger Präsident Rüdiger Kummer hatte nach 20 Jahren als Vereinsvorsitzender angekündigt, nicht mehr zur Wiederwahl zu stehen. Rüdiger Kummer eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte alle anwesenden Schützen, sowie die anwesenden Majestäten besonders mit einem „Gut Schuss“. Als Gast vom Schützenverband Nordheide und Elbmarsch war dieses Jahr wieder der Vizepräsident Wilfried Stresow anwesend, der einige Hollenstedter Schützen mit Ehrungen des Verbandes bedachte und über Neuigkeiten aus dem Kreisverband informierte. Zudem hatte Wilfried noch ein paar schöne rückblickende Worte zu Rüdigers Amtszeit parat. Nach den Berichten aus den einzelnen Sparten überreichte Vizepräsident Claus-Wilhelm Ritscher Ehrungen für besondere Verdienste und langjährige Mitgliedschaft an einige der Schützen. Besonders sind hierbei zu erwähnen: Horst Lefers (50 Jahre Mitgliedschaft), Klaus Engemann (Verdienstmedaille Bronze, Kreisverband), Dieter Schöneberg (Ehrenmitglied) und Rüdiger Kummer (Ehrenkreuz in Silber, Landesverband). Die Kassenprüfung fiel positiv aus und somit wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und einstimmig erteilt. Nun kam einer der spannendsten Tagesordnungspunkte des Abends, die Wahlen. Es standen turnusgemäß einige Positionen zur Neu- bzw. Wiederwahl an und diese sollten natürlich neu besetzt oder von den bisherigen Personen weiterhin ausgefüllt werden. So wurde unser Kommandeur Peter Thiemann für eine weitere Amtszeit gewählt. Der stellvertretende Kassierer Bernd Oelkers gab aus beruflichen Gründen bekannt, nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Hendrik von Dankbahr. Doch die wichtigste Wahl des Abends war die Wahl zum Nachfolger unseres Präsidenten Rüdiger Kummer, der den Vereinsvorsitz nach 20 Jahren in andere Hände übergeben wollte. Hierbei gab es zwei Kandidaten, die gegeneinander antraten. Zum einen Hans-Rainer Harder und zum anderen Claus-Wilhelm Ritscher. Nach einigen Wortmeldungen ging es schließlich zur Wahl. Diese wurde nach vorherigem Antrag geheim durchgeführt. Mit der Mehrheit der Stimmen der Versammlung wurde Claus-Wilhelm Ritscher zum neuen Präsidenten gewählt. Er bedankte sich für die Unterstützung der Anwesenden und nahm die Wahl an. Nun musste allerdings ein kommissarischer Nachfolger für das Amt des Vizepräsidenten bis zur nächsten Generalversammlung gefunden werden. Für dieses Amt wurden gleich drei Kandidaten aus der Versammlung vorgeschlagen: Ralf Nehring, Hans-Rainer Harder und Arne Popp. Auch bei dieser Wahl wurde eine geheime Wahl beantragt. Die Versammlung stimmte mehrheitlich für Arne Popp als neuen Vizepräsidenten. Arne Popp nahm die Wahl an und bedankte sich für die Zustimmung aus der Versammlung. Damit kann der Verein also weiterhin gut aufgestellt in die Zukunft blicken. Des Weiteren standen auf der Tagesordnung zum einen Änderungen an Satzung und Geschäftsordnung, zum anderen war die Erhöhung des Königsgeldes ein Punkt, der in der Versammlung diskutiert wurde. Alle drei Punkte wurden von der Versammlung bewilligt. Zum Tagesordnungspunkt Anträge gab es in diesem Jahr mehrere Begehren aus den Sparten. So wurde je ein Antrag von den Damen und aus den Reihen der Jungschützenabteilung gestellt. Den Damen ging es um eine Vertretung im Gesamtvorstand, die Jungschützenabteilung wünschte sich, dass auch die Jungschützinnen auf die Würde des Jungschützenpistolenkönigs anhalten dürfen. Zu beiden Themen gab es einige Wortmeldungen und am Ende stand jeweils eine positive Abstimmung. Gegen 22:30 Uhr schloss der Präsident die Versammlung und wünschte noch einen gemütlichen Restabend im Schießstand.

Frühjahrsschießen – 10.03.

Am kommenden Sonntag, den 10.03. findet von 10-12 Uhr das alljährliche Frühjahrsschießen im Hollenstedter Schießstand statt!

Das Frühjahrsschießen ist traditionell der Start in die neue Schießsaison und offen für jedermann. Alle interessierten Nichtmitglieder sind gern gesehen, bei dieser Veranstaltung mal den Schützenverein und die Schützen kennenzulernen. Für viele Hollenstedter Schützen ist dies ein fester Termin im Kalender, um an einem hoffentlich frühlingsfrohen Sonntagvormittag die neue Schießsaison einzuläuten.

Es warten leckere Fleischpreise auf die Teilnehmer. Geschossen wird – um die Chancen gleichzuhalten – in zwei Klassen, getrennt nach Vereinsgewehr und eigenem Gewehr.

Landeskönigsball oder: Hollenstedt stellt den neuen Landeskönig!

Am gestrigen Abend war eine Abordnung, angeführt von unserem Schützenkönig Christian Stöver und unserem Vizekönig René Kochanski, beim Landeskönigsball im Hotel Lindtner in Heimfeld. Da das CCH aktuell noch umgebaut wird, konnten die Schützen letztes und dieses Jahr zwei neue Veranstaltungsorte besuchen, was von vielen als angenehme Abwechslung empfunden wurde. Es ging, nach einer Stärkung in der Königsburg, mit dem Bus und insgesamt 20 Hollenstedter Schützen gemeinsam mit den Heidenauern in Richtung Hamburg. Schon im Bus herrschte gute Stimmung, besonders unsere Majestät und Vize-Majestät waren sehr gespannt auf die Bekanntgabe der Schießergebnisse vom Landeskönigsschießen. Angekommen im Hotel Lindtner erwartete uns ein toll hergerichteter Ballsaal, die Königsadjutanten organisierten die Versorgung am Tisch hervorragend und so startete ein schöner Abend. Nach dem Einmarsch der Majestäten und einigen Worten des Verbandspräsidenten begann die Bekanntgabe der Schießergebnisse und die Proklamation des neuen Landeskönigs. Hier konnte sich unser Vizekönig René Kochanski mit einem starken Teiler von 9 den ersten Platz sichern und ist damit neuer Landeskönig 2018/2019! Wahnsinn, damit ist René nach Lutz Kremzow 2004 der zweite Hollenstedter Schütze, dem dies gelang! Der Jubel am Tisch und natürlich bei René war riesig. Herzlichen Glückwunsch zu dieser überragenden Schießleistung und der Landeskönigswürde! So wurde dieser bis dahin schon tolle Abend unvergesslich und es wurde noch viel gefeiert. Doch gegen 2 Uhr hieß es dann schließlich: Der Bus ist da, auf nach Wohlesbostel zum Eieressen! Der Königsadjutant Jörg Meier hatte mit seiner Frau die Schützen nach Hause eingeladen. Auf der Rückfahrt wurde die Stimmung vom Ball mitgenommen und weitergefeiert. In Wohlesbostel angekommen wurde sich noch einmal gestärkt und der Abend besprochen bis zu später Stunde auch die letzten Schützen den Weg nach Hause einschlugen. Alles in allem war es ein schöner und besonders für unseren Vizekönig ein erfolgreicher Abend, der wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. René hat gestern Abend bereits angekündigt, dass er am 27.04. gern mit einer großen Abordnung zum Bundesschützentag nach Wernigerode fahren möchte. Dort findet neben dem Bundeskönigsschießen ein Ummarsch durch den Ort und abends ein großer Ball statt. Die Planungen laufen bereits. 

Ankündigung – Königsball 2019

Am 12.01.2019 lädt unser Schützenkönig Christian Stöver „der erste König vom Harns Hoff“ mit seiner Königin Christiane und den Adjutantenpaaren zu seinem Königsball in den Hollenstedter Hof ein. Einlass ist ab 19:30 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Eröffnet wird der Königsball mit dem Einmarsch der Majestäten, welcher von unserem Spielmannszug musikalisch angeführt wird. Zu den Ehrentänzen übernimmt die Band „Euro Line“ und wird sicherlich den gesamten Abend über für eine volle Tanzfläche sorgen. Der Schützenkönig und seine Frau freuen sich über viele Gäste und einen schönen Ballabend.

 

Frohe Weihnachten

Der Hollenstedter Schützenverein wünscht Euch und Euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und schöne Feiertage. Lasst euch reichlich beschenken und rutscht zum Jahresabschluss gut ins neue Jahr 2019. Wir Schützen freuen uns auf den Königsball am 12.01. im Hollenstedter Hof und alle Gäste, die mit unserem Schützenkönig und uns feiern möchten.

Weihnachtsschießen – 01.12.

Am kommenden Samstag, den 01.12. findet von 17-19 Uhr das alljährliche Weihnachtsschießen im Hollenstedter Schießstand statt!

Das Weihnachtsschießen ist traditionell eins von drei Schießen, das offen für jedermann ist. Alle interessierten Nichtmitglieder sind gern gesehen, bei dieser Veranstaltung mal den Schützenverein und die Schützen kennenzulernen. Für viele Hollenstedter Schützen ist dies ein fester Termin im Kalender, um zu Beginn des Dezembers die Adventszeit einzuläuten. Nach dem Schießen kann noch gedartet, in netter Runde geklönt oder auch Karten gespielt werden.

Es warten unter anderem leckere Fleischpreise auf die Teilnehmer. Geschossen wird in zwei Klassen, getrennt nach Vereinsgewehr und eigenem Gewehr, um die Chancen gleich zu halten.

Volkstrauertag – 18.11.

Am 18.11. trifft sich der Schützenverein um 9:30 Uhr im Hollenstedter Hof, um am Gottesdienst zum Volkstrauertag ab 10 Uhr teilzunehmen. Nach dem Gottesdienst wird ein Kranz im Gedenken an die Gefallenen der vergangenen Kriege am Ehrenmal niedergelegt. Der Verein bittet um rege Teilnahme.

Herbstschießen – 27.10.

Am kommenden Samstag, den 27.10. findet von 17-19 Uhr das alljährliche Herbstschießen im Hollenstedter Schießstand statt!

Das Herbstschießen ist traditionell eins von drei Schießen, das offen für jedermann ist. Alle interessierten Nichtmitglieder sind gern gesehen, bei dieser Veranstaltung mal den Schützenverein und die Schützen kennenzulernen. Für viele Hollenstedter Schützen ist dies ein fester Termin im Kalender, um an einem bunten Samstagnachmittag-/abend den Herbst einzuläuten. Nach dem Schießen kann noch gedartet, in netter Runde geklönt oder auch Karten gespielt werden.

Es warten unter anderem leckere Fleischpreise auf die Teilnehmer. Geschossen wird in zwei Klassen, getrennt nach Vereinsgewehr und eigenem Gewehr, um die Chancen gleich zu halten.